Schwieriges Erbe: Zum Umgang mit kolonialzeitlichen Objekten in ethnologischen Museen

attempto! Forschungsmagazin der Universität Tübingen über das Projekt „Schwieriges Erbe: Zum Umgang mit kolonialzeitlichen Objekten in ethnologischen Museen“

 

2018 endete das Provenienzforschungsprojekt über das koloniale Erbe des Stuttgarter Linden-Museums an der Universität Tübingen. Die Projektinitiatoren Inés de Castro, Gabriele Alex und Thomas Thiemeyer informieren über die Forschungsergebnisse und bestürzende Herkunftsgeschichten einzelner Sammlungsobjekte des Linden-Museums aus den einstigen deutschen Kolonien Südwest-Afrikas. Auch in den 70 wissenschaftlichen Sammlungen der Universität Tübingen verstecken sich weiterhin einzelne Objekte mit schwierigem Erbe, berichtet Ernst Seidl. Auch er möchte die Provenienzforschung am Museum der Universität Tübingen MUT intensivieren.

Hier finden Sie den Artikel als pdf zum Download.

Medien
Weitere Informationen
Kategorie: News
Datum:
Zurück