Sammlungstag BW 2024/1

Workshop zu wissenschaftlichen Hochschulsammlungen in Baden-Württemberg

Nach den ersten zwei höchst produktiven Treffen an der Universität Tübingen zum Stand der wissenschaftlichen Hochschulsammlungen in Baden-Württemberg wird nun am 16. Februar, ab 11:00 Uhr, wieder im Ernst-von-Sieglin-Hörsaal im Institut für Klassische Archäologie (Nordostturm des Schlosses Hohentübingen) der erste Sammlungstag BW im Jahr 2024 stattfinden. Geplant sind jährlich zwei Treffen, die jeweils über einen Tag nicht hinausgehen und die An- und Abreise innerhalb Baden-Württembergs gewährleisten sollten.

Beim geplanten kommenden Workshop soll fokussiert über die strukturelle Einbindung und organisatorische Strukturen von Hochschulsammlungen diskutiert werden. Besonders interessant verspicht hierbei der interuniversitäre Austausch über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen strukturellen und verwaltungstechnischen Organisationsformen, welchen Sammlungen unterliegen, zu werden.

Vorläufiges
P R O G R A M M

Ab 10.30 Uhr
Anreise/Get together

11–11.30 Uhr
Begrüßung und Einführung zum Tagesablauf durch Ernst Seidl

11.30–13 Uhr
Kurzpräsentationen mit Beispielen zur Organisation der Sammlungen an den Hochschulen in BW mit anschließenden Diskussionen

13–14 Uhr
Mittagspause in der Mensa „Prinz Karl“ oder zur freien Auswahl

14–15.30 Uhr
Führung zur Neupräsentation der Musikinstrumentensammlung
„Klangkörper“ im Pfleghof/Innenstadt

Führung zum ältesten Riesenweinfass auf Schloss Hohentübingen

15.30–17 Uhr
Offener Austausch

Abschluss: Wie geht es weiter?

17 Uhr
Ende des Treffens

Bei Interesse: Einfach eine Mail schreiben an sekretariatmuseum.uni-tuebingen.de

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.

Medien
Weitere Informationen
Veranstaltung: Events
Ort: MUT | Alte Kulturen | Schloss Hohentübingen
Veranstalter: Museum der Universität Tübingen MUT
Beginn: 16.02.2024 - 10:30
Ende: 16.02.2024 - 17:00
Zurück