Archäozoologische Sammlung

Eine umfassende Sammlung von modernem Faunenvergleichsmaterial zu haben, ist für die archäozoologische Forschung und Lehre unerlässlich. Die Archäozoologische Sammlung in Tübingen ist eine der größten Sammlungen dieser Art in Europa. Die Sammlung beherbergt fast 1500 Säugetierskelette, die von der Größe einer Maus bis zu den Dimensionen eines Elefanten reichen. Zusätzlich dazu gibt es Skelette und Einzelknochen von etwa 800 Vögeln und 500 Fischen sowie Reptilien und Amphibien. Die Sammlung schließt autochthone Tierarten aus Europa, Afrika und der Arabischen Halbinsel mit ein. Zur Sammlung werden laufend neue Vergleichsobjekte hinzugefügt, die das Institut auch von zoologischen Gärten und Jägern erhält. Außerdem sind im Institut für Naturwissenschaftliche Archäologie (INA) mehr als einhundert Einzelkollektionen vorhanden, die vom Altpaläolithikum bis ins Mittelalter datieren.

Höhepunkte der Sammlung

Rezenter Schädel mit Hornzapfen des Alpensteinbocks (Capra ibex)
Rezenter Schädel eines Meerschweinchens (Cavia porcellus)
Schildkrötenschädel

Museum besuchen

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Führungen

Nach Vereinbarung

Kontakt

Dr. Britt Starkovich
07071-2977133

E-Mail senden

Eintritt

frei

Adresse

Institut für Naturwissenschaftliche Archäologie | AG Archäozoologie
Rümelinstraße 23
72070 Tübingen