Zum Tag der Provenienzforschung

Videointerview mit Provenienzforscherinnen des Museums der Universität Tübingen MUT

Zum Tag der Provenienzforschung am 13. April 2021:
Videointerview mit Provenienzforscherinnen des Museums der Universität Tübingen MUT

Für einen Workshop, der von Studierenden der Universität Tübingen zum Thema Provenienzforschung entwickelt wurde, ist zum Abschluss ein Videointerview entstanden. Der Direktor des MUT, Professor Dr. Ernst Seidl, und die beiden Provenienzforscherinnen, Annika Vosseler und Dr. Fabienne Huguenin, stellten sich hierfür gern zur Verfügung. Aufgegriffen wurden dabei Fragen von Schülerinnen und Schülern, die während des Workshops aufgekommen sind. Das Videointerview liefert Einblicke in die Provenienzforschung am MUT und ist hier zu sehen.

Entwickelt wurde der Workshop mit dem Titel „MUT zur Herkunft. Workshop zur Provenienzforschung für Jugendliche“ von Studierenden im Rahmen des zweisemestrigen Praxisseminars „Vermittlungsformate mit MUT | Museumsdidaktik im Museum Alte Kulturen“. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 12 werden dabei an gesellschaftsrelevante Problematiken mit historischem Kontext herangeführt und befassen sich intensiv mit der Herkunft von Sammlungsobjekten und dem Umgang mit ihnen in Museen. Sie werden mit der Frage „Was hat das mit mir zu tun?“ abgeholt, die sie zu einem reflektierten Blick anregen soll. Zum Einsatz kommen zahlreiche didaktische Materialien, darunter beispielsweise eine interaktive App. Mehr Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Der Tag der Provenienzforschung wird vom Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. organisiert. Weitere Informationen zu Veranstaltungen an diesem Tag – zum Teil auch auf Englisch – sind online hier zu finden.

Media
More information
Date: 12.04.2022