Münze des Monats Mai

aus der Forschungsstelle für islamische Numismatik Tübingen FINT

Jeden Monat präsentiert die Forschungsstelle für islamische Numismatik Tübingen ein besonderes Stück aus ihrer Sammlung.

Die Münze des Monats Mai ist ein Dirham des Samaniden-Emirs Ahmad ibn Ismail mit Nennung des Kalifen al-Muktafi aus aus dem frühen 10. Jh. A.D. Dem Text auf der Silbermünze ist zwar weder das genaue Prägejahr noch der Prägeort zu entnehmen, doch weiß man, dass sie in Andaraba geschlagen wurde, im Norden des heutigen Afghanistans. Diese Gebirgsregion mit ihren berühmten Silberminen kam erst spät unter islamische Herrschaft. In Kabulistan herrschten noch bis ca. 900 die Hindu-Shahis, deren Bildmünzen ihr typisches Format interessanterweise an solche samanidischen Dirhams vererbten, indem auch für letztere am Hindukusch jene relativ kleinen, dicken Schrötlinge verwendet wurden.

Weitere interessante Hintergründe und historische Umstände finden Sie auf der Webseite der FINT.

Die FINT wird gefördert von der Pelling-Zarnitz-Stiftung.

Media
More information
Date: 10.05.2022