Gemäldesammlung der Universität

Diese Sammlung beinhaltet sowohl Werke Alter Meister als auch zeitgenössische Bilder. Letztere werden etwa auch im Rahmen des Projekts „Invited Artist“ angekauft.

Zu den besonderen Werken zählt beispielsweise das große, beeindruckende Gemälde des Offenburger astronomischen Fotografen und Malers Julius Grimm (1842–1906) aus dem Jahr 1895: Die „Ansicht des vollen Mondes“. Das Ölgemälde hängt derzeit öffentlich zugänglich im Rittersaal des Schlosses Hohentübingen und besticht neben seiner Größe vor allem durch seine nahezu fotorealistische malerische Qualität. Mit Hilfe von dreidimensionalen Modellen nach eigenen Fotografien fertigte Grimm seine Ansicht des Mondes. Wie die große Tübinger Version an die Universität gelangte, ist unklar.

Bekannt ist, dass der Tübinger Geologe Wolf von Engelhardt, aufmerksam gemacht durch die Pedellen, im Jahr 1986 das Gemälde auf dem Dachboden der Neuen Aula fand.

Zur Sammlung im E-Museum

Highlights of the Collection

Julius Grimm: Ansicht des vollen Mondes, 1895, Öl/Leinwand, 220 x 220 cm
Tübinger Schandtafel, 1519, CC/Wikipedia
Das Mondgemälde hängt momentan im Rittersaal des Museums Alte Kulturen

Museum besuchen

Opening hours

Mi bis So, 10 bis 17 Uhr

Do, 10 bis 19 Uhr

Tours

„Sonntags um 3“
Gruppen- und Schulführungen jederzeit nach Vereinbarung

Führung buchen
Tel: 07071 2977579

 

 

Contact

Dr. Ariane Koller
Tel: 07071-2977058

E-Mail senden

Admission

Erwachsene: 5 €
Ermäßigt: 3 € (Kinder, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte)
Familienkarte: 12 €
Tübinger Studierende: frei

Address

Gemäldesammlung der Universität | Schloss Hohentübingen
Burgsteige 11
72070 Tübingen