Antike Öllampe | 40014

Aus Ton, nach antikem Vorbild, incl. Docht, Durchmesser ca. 11 cm

Öllampen waren das gebräuchlichste Beleuchtungsmittel in der Antike. Sie produzieren ein angenehmes Licht und sind einfach in der Handhabung. Diese Öllampe brennt mit handelsüblichen Speiseölen (kein Petroleum!). Zuerst Öl einfüllen, Docht vollsaugen lassen, dann anzünden.

„Wenn sie sich zum Feste in Sais versammeln, zünden sie in einer Nacht viele Lampen an und stellen sie im Kreise um die Häuser. Diese Lampen sind flache Gefäße, die mit Salz und Öl gefüllt werden, obenauf ist der Docht. Diese Lampen brennen die ganze Nacht, und das Fest heißt das Fest der brennenden Lampen. Auch wer an dem Fest nicht teilnimmt, zündet in dieser Festnacht jene Lampen an, so dass sie nicht nur in Sais, sondern in ganz Ägypten brennen.“
(Herodot, 5. Jh. v. Chr.)