Die Venus vom Hohle Fels | 10008

Conard, Nicholas, Kölbl, Stefanie (Hg.), Blaubeuren 2014, 72 Seiten

Die „Venus vom Hohle Fels” ist sicherlich eines der sensationellsten Fundstücke der letzten Jahre. Nicht nur ihr hohes Alter von fast 40.000 Jahren, sondern auch die Liebe zum Detail und die Sorgfalt mit der sie hergestellt wurde, ziehen uns in ihren Bann. 

Mit dem vorliegenden Buch wird erstmals die Venus vom Hohle Fels für ein breites Publikum vorgestellt. 

Fundgeschichte, detailgenaue Beschreibung und Interpretationsansätze beruhen auf dem aktuellen Forschungsstand. Die Figur wird in bisher noch nicht veröffentlichten detailgenauen Fotografien gezeigt.

Die Venus vom Hohle Fels ist zwar ein Ausnahmefund, sie steht aber nicht alleine in der Kunst der Jüngeren Altsteinzeit. Das zweite Buchkapitel gibt einen kurzen Überblick über 30.000 Jahre Abbildungsgeschichte der Frau im Eiszeitalter.