Die Römischen Bürgerkriege – Geschichte und Bildnisse

Kosten 3 Euro + Eintritt, Anmeldung nicht erforderlich

 

Die Ausdehnung des Römischen Reiches brachte zwar mehr Land und Einfluss, führte aber gleichzeitig zu Spannungen in der Politik. Die Folge waren Bürgerkriege, die fast 100 Jahre andauerten und erst mit dem Ende der Republik und dem Beginn der Kaiserzeit aufhörten.

In dieser Zeit wurden Freunde zu Gegnern, politische Parteigänger gesucht und die Landkarte verändert.

Medien
Karl von Piloty, Die Ermordung Cäsars [Public domain], via Wikimedia Commons
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Themenvortrag

Ort: Museum Alte Kulturen
Veranstalter: Sabine Schloz, M.A.
Beginn: 30.04.2017 11:00
Ende: 30.04.2017 12:00