Vortrag zur Triennale Kleinplastik in Fellbach

Ernst Seidl spricht am 17.7. über die Eiszeitkunst

Vortrag zur Triennale Kleinplastik in Fellbach Prof. Dr. Ernst Seidl 17. Juli 2019, 19.30 Uhr, Kelter Fellbach "Kleinplastik der Eiszeit: Älteste Kunst des Menschen" Die skulpturalen Kunstwerke aus den Höhlen der Schwäbischen Alb wurden am 9. Juli 2017 mit ihren Fundhöhlen in die Weltkulturerbeliste der UNESCO eingetragen. Bei diesen Kleinplastiken aus Mammutelfenbein handelt es sich jedoch um die älteste figürliche Kunst überhaupt, die auch älter ist als die bekannteren Höhlenmalereien in Südfrankreich und Spanien. Deshalb bilden die 40.000 Jahre alten Kleinplastiken den herausragenden Beleg für die sich selbst erkennende Existenz des reflektierenden Menschen - was gleichzeitig die Relevanz von Skulptur im Konzert der Künste grundsätzlich aufwertet.

Nähere Infos zur Triennale unter: www.triennale.de

Medien
Weitere Informationen
Datum: 15.07.2019