KNOTENPUNKTE – Universitätssammlungen und ihre Netzwerke

10. Sammlungstagung │ 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen e. V.

13. bis 15. September | Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Die gleichermaßen wissenschaftlich orientierte wie auch praxisrelevante Tagung, die auch von der Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V. GfU ausgerichtet wird, will die Beziehungsnetze der Sammlungen und die unterschiedlichen Perspektiven auf ihre Objekte in den Blick nehmen. Es soll ausgelotet werden, welches Potential sich daraus für Kooperationen mit anderen Fächern, mit inner- und außeruniversitären Partnern, auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene ergibt.

Folgende Themenfelder und Fragestellungen werden einbezogen:

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Inneruniversitäre Kooperationen
  • Zusammenarbeit mit Expert*innen aus der Praxis
  • Internationale Zusammenarbeit
  • Objektzirkulation
  • Digitale Netzwerke
  • Provenienzforschungsnetzwerke
  • Kooperation mit außeruniversitären Partnern

 

Auch das MUT ist auf diesem "Familientreffen der Unisammlungen" natürlich wieder stark vertreten:
Dr. Fank Dürr wird einen Workshop mitgestalten unter dem Titel: "Im Netzwerk der Digitalisierung. Wie wollen wir arbeiten?" (Moderation: Martin Stricker, Koordinierungsstelle für wiss. Universitätssammlungen, Berlin);
in einem Slam wird Dr. Edgar Bierende "Ein Praxisseminar und seine Folgen: die neueste Publikation des MUT, 'Mathematik mit Modellen'“ vorstellen;
Prof. Dr. Ernst Seidl wird als Gründungs- und Vorstandsmitglied der GfU sowohl die Vorstands- wie auch die alljährliche Mitgliederversammmlung mitprägen.

Außerdem sind aus Tübingen mit von der Partie:
Prof. Dr. Stephan Schwan vom Tübinger Leibniz Institut für Wissensmedien iwm wird mit Prof. Dr. Sandra Richter, der designierten Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, einen Abendvortrag zum Thema "Original digital" halten;
schließlich wird Dr. Karin Bürkert vom Ludwig-Uhland-Institut LUI für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen am Workshop "Vernetzt lernen, forschen, vermitteln. Leitlinien zur erfolgreichen Vernetzung von Sammlungen in Universität, Archiv und Museum" mit einem Beitrag vertreten sein.

Übrigens: Man kann sich noch anmelden – unter:
http://www.sammlungen.uni-mainz.de/2176.php

Tagungsseite
http://www.sammlungen.uni-mainz.de/2165.php

Medien
Weitere Informationen
Kategorie:

News

Datum: 30.08.2018