Traumhaus der Zukunft – Die Wohnhäuser von Amarna

Im Jahre 1356 v. Chr. verlegte der ägyptische König Echnaton seine Residenz nach Achet-Aton (heute: Tell el-Amarna).

Die Höflinge, aber auch einfache Leute mussten umziehen – Amarna wurde ein großes Bauprojekt.
Die gesellschaftliche Struktur zeigt sich in der Größe und Konzeption der Wohnhäuser, Nebengebäude und Gärten. Nach etwa 20 Jahren wurde die Stadt nach dem Tod des Königs aufgegeben.

Medien
isawnyu [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Themenvortrag

Ort: Museum Alte Kulturen
Veranstalter: Sabine Schloz, M.A.
Beginn: 25.08.2019 11:00
Ende: 25.08.2019 12:00