Nofretete & Echnaton – Religiöser Umbruch in Ägypten

Kosten 3 Euro + Eintritt, Anmeldung nicht erforderlich

Die sogenannte Amarnazeit stellt in der altägyptischen Geschichte einen bemerkenswerten Impetus dar. Der religiöse Umbruch von Polytheismus (Amun und Pantheon) hin zu Monotheismus (Aton) zog zahlreiche Veränderungen nach sich. Die Hauptstadt wurde verlegt, die Göttertempel geschlossen und das Königsüpaar Nofretete und Echnaton entwarf ein neues Ägyptenbild. Architektur, Kunst und Literatur erfuhren bemerkenswerte Impulse und für einen Zeitraum von 30 Jahren war das Alte Ägypten nicht mehr so, wie es vorher und nachher war.

Abbildung "Nofretete" im Anhang

Medien
By Philip Pikart (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Museum Alte Kulturen Themenvortrag

Ort: Museum Alte Kulturen
Veranstalter: Dr. Ulrike Fritz
Beginn: 23.09.2018 11:00
Ende: 23.09.2018 12:00