Leonardos Zukunft

Keine Anmeldung notwendig

Eintritt frei

im Rahmen der nur noch bis 1. Dezember laufenden großen Ausstellung „EX MACHINA. Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst“ lädt das Museum der Universität Tübingen MUT herzlich zu einem Vortrag von Prof. Dr. Frank Fehrenbach, Kunstgeschichtliches Seminar der Universität Hamburg, mit dem Titel „LEONARDOS ZUKUNFT“ ein.

Der Vortrag stellt die Frage, welche Zukunftsvisionen Leonardo da Vinci, der mythische Stammvater der modernen Technologie, entwarf. Zwei ganz unterschiedliche Szenarien lassen sich dabei nach Fehrenbach erkennen: Naturgeschichtlich steuert das irdische Leben für Leonardo auf Zerstörung und Untergang zu. Kulturell zeichnet sich jedoch eine Zukunft ab, in der die Erdoberfläche zunehmend zum Kunstwerk werden wird. Beide Visionen gewinnen ganz aktuell an Brisanz und antizipieren Aspekte tiefgreifender Veränderungen, die seit einigen Jahren auch im Begriff des „Anthropozän“ zusammengefasst werden.

Professor Fehrenbach ist nicht nur einer der profundesten Kenner Leonardo da Vincis in Deutschland. Er befasste sich insbesondere auch mit den Verbindungen von Kunstgeschichte und Naturwissenschaften sowie der Naturphilosophie. In jüngster Zeit untersucht er auch Kategorien des Lebendigen in der frühneuzeitlichen Kunst. Der ausgewiesene Experte auf diesem Gebiet studierte unter anderem in Tübingen Kunstgeschichte, er war Professor in Harvard, bevor er auf den Lehrstuhl in Hamburg berufen wurde.

Keine Anmeldung notwendig
Eintritt frei

 

 

Medien
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Vortrag Themenvortrag

Ort: Museum Alte Kulturen
Veranstalter: Prof. Dr. Frank Fehrenbach
Beginn: 16.11.2019 17:00