Leonardo und die Frauen

Mit seinen Geistesblitzen, Visionen, Maschinenträumen, anatomischen Studien gilt Leonardo da Vinci als Vordenker der Moderne. Das wichtigste aber war dem Universalgenie und Schöpfer der legendären „Mona Lisa“ die Malerei, die er zum Leitmedium seiner Epoche machte.

Kia Vahland zeigt in einer umfassenden Künstlerbiografie, wie ihm das gelang: Er verbündete sich mit den Frauen. Von der stolzen jungen Maria bis zur weisen Mona Lisa, von der dynamischen „Dame mit dem Hermelin“ bis zur gütigen Heiligen Anna sind sie die Hauptfiguren seiner Gemälde. Um das Weibliche kreisen seine wegweisenden Ideen zur

Naturgeschichte, zur Schöpfung und zur Kunst.
Eine Veranstaltung des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Stuttgart und dem Verein „Freunde des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart“: Im Rahmen der Reihe „Leonardo 500“.

Keine Anmeldung notwendig

Eintritt frei

Medien
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Vortrag

Ort: Stadtbibliothek, Café LesBar, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Dr. Kia Vahland
Beginn: 23.10.2019 20:00