Pharao siegt immer – altägyptische Militärgeschichte

Kosten 3 Euro + Eintritt, Anmeldung nicht erforderlich

 

 

Die Pharaonen Ägyptens hatten das dogmatische Selbstverständnis, sie wären die Herrscher der Welt. Dem setzt sich die reale Außenpolitik und die dabei eingesetzten Mittel entgegen –  die Doppelgesichtigkeit des Themas „Krieg und Frieden“ wird im Spannungsfeld zwischen Idee und Realität der Alten Ägypter sichtbar.

Dabei ist nicht nur die Kriegsführung per se interessant, sondern auch das Umfeld wie Propaganda, Kriegsgötter und die ideologische Wiedergabe des Handels als Tributleistung.

Medien
Von Udimu - Cairo Egyptian Museum, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1412043
Weitere Informationen
Veranstaltung:

Themenvortrag

Ort: Museum Alte Kulturen
Veranstalter: Dr. Ulrike Fritz
Beginn: 24.09.2017 11:00
Ende: 24.09.2017 12:00