JUNG + NEU
Die Zukunft der Universitätssammlungen

6. Jahrestagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen
Tübingen, 11. bis 13. Juli 2014

Sammlungstagung

Vielen Dank für eine erfolgreiche Tagung und auf Wiedersehen in Dresden/Freiberg 2015.

JUNG + NEU
Foto: Hanna Diedrichs gen. Thormann / MUT

 

TAGUNGSBERICHT VON KIRSTEN VINCENZ AUF H-SOZ-U-KULT

   
     
Tübingen, 11. bis 13. Juli 2014    

Universitäre Sammlungen sind sichtbar wie nie zuvor. Doch bleibt es eine Herausforderung für viele Sammlungsbeauftragte, die Empfehlungen des Wissenschaftsrates umzusetzen, das heißt, die universitären Sammlungen verstärkt für die Forschung zu nutzen, sie in die Lehre einzubinden und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dafür sind auch professionalisierte Museumsstrukturen wie eine adäquate Sammlungspflege, Depoträume und zeitgemäße Sammlungsdatenbanken unabdingbar. Zur Lösung dieser Aufgaben bieten sich vor allem den Universitäten und Hochschulen immense Möglichkeiten und Ressourcen. Hier stellt sich die Frage: Wie begeistert man gerade junge Menschen für die Sammlungen? Welche Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, junge Kräfte, ihre Kompetenzen und ihre Ideen – zum gegenseitigen Vorteil – in die tägliche Sammlungsarbeit einzubinden? Welche neuen Foren, Formen und Formate, welche Methoden und Medien bieten sich an, um diese Zielgruppe zu erreichen und mit ihr die verborgenen Schätze aus ihrem Schattendasein zu führen?

Die gemeinsame Veranstaltung des Museums der Universität Tübingen MUT und der Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V., Berlin, möchte diese Fragen ins Zentrum des diesjährigen Treffens stellen. Die Tagung bietet Erfahrungsberichte aus der und für die Praxis. Gleichzeitig will sie die alltägliche Praxis mit ihren Problemen möglichst tief in der museologischen Forschung verankern, um so ihre Relevanz zu prüfen und zu sichern. Darüber hinaus verzahnt sie das „Projekt Universitätssammlungen“ mit der Arbeit an Hochschulen und der Museumstheorie. Die Tagung soll vor allem Mut machen, dem neuen Selbstverständnis der Sammlungen entsprechend, neue Wege für ihre Neubewertung, dynamische Darstellung sowie zukunftsorientierte Nutzung einzuschlagen.

Auf diesen Seiten finden Sie Information zur „Sammlungstagung 2014“ mit denen Sie das lokale Tagungsteam des Museums der Universität MUT herzlich in Tübingen begrüßt. Die Informationen werden zeitnah zu den einzelnen Organisationsschritten veröffentlicht und kontinuierlich ergänzt. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an christine.nawa@uni-tuebingen.de