MUT Logo Uni Tuebingen    
               
 

Korrespondenz Felix Genzmer / Albert Einstein
1920
Papier, Tinte
Physikalisches Institut

 


PRESSE

   
MUT
allgemein
Ausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Serie
 
MUT-Bildmaterial als .zip-Datei zum Download
Schatz des Monats (Auflistung der Artikel im Schwäbischen Tagblatt)
 
"Serge Le Goff und das Götterlicht", Schwäbisches Tagblatt. (PDF)
 
"Jenseits der Abstraktion, Druckgraphik aus der Sammlung Voelter im Tübinger Uni-Museum", Schwäbisches Tagblatt, 7. November 2014. (PDF)
 
"Dionysos findet Ariadne, Schatz des Monats November: Kelchkrater erzählt den Weg einer Königstochter auf den Olymp", Schwäbisches Tagblatt, 13. November 2014. (PDF)
 
„Schlossküche wird Museum, Wiege der Biochemie/ Curevac spendet 100.000€ für die Ausstattung“, Schwäbisches Tagblatt, 03. November 2014. (PDF)
 
„Geschichte zum Ausgehen, Stadt als Event: Am 13. September ist in Tübingen ‚Nacht des offenen Denkmals‘“, Schwäbisches Tagblatt, 18. August 2014. (PDF)
 
„Der Zeitgeist grüßt von der Titelseite, ‚Aufmacher‘: Aus Zeitschriften-Covern komponierten Tübinger Studenten eine famose Rückschau auf das 20. Jahrhundert“, Schwäbisches Tagblatt, 12. Juli 2014. (PDF)
 
„Pflanzenkunst mit Kunstpflanzen, Ab Sonntag: Kunstwerke von Ursula Buchegger im Arboretum“, Schwäbisches Tagblatt, 9. Mai 2014. (PDF)
 
„Präparierte Gehirne, Am gestrigen Museumstag öffnete die Alte Anatomie in Tübingen ihre Türen“, 19. Mai 2014. (PDF)
 
„Sammeln verbindet, Was das Unimuseum am Museumstag zeigt“, Schwäbisches Tagblatt, 14. Mai 2014. (PDF)
 
„Das Ei sieht auch aus wie ein Ei, Zu Ostern ein Allerlei aus Plauderei und Grübelei mit Gesprächspartnern aus der Uni“, Schwäbisches Tagblatt, 19. April 2014. (PDF)
 
„Alles so schön bunt hier, Die alten Griechen liebten ihre Götter-Abbilder farbig: jetzt auch im Schloss-Museum“, Schwäbisches Tagblatt, 12. April 2014. (PDF)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Sammeln verbindet, Was das Uni-Museum am Museumstag zeigt“, 14.05.2014.
 
Schwäbsiches Tagblatt: „Ein großes Tier als Figürchen, Schatz des Monats April: eine der ältesten Löwerndarstellungen, entstanden vor 40.000 Jahren“, 24.04.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: Das Ei sieht auch aus wie ein Ei, Zu Ostern ein Allerei aus Plauderei und Grübelei mit Gesprächspartnern aus der Uni“, 19.04.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Alles so schön bunt hier! Die  alten Griechen liebten ihre Götter-Abbilder farbig: jetzt auch im Schloss-Museum“, 14.04.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Saurier zum Anfassen, Die Dino-Rallye ‚Nachts im Museum‘ führte weit in die Tübinger Vorzeit zurück“, 10.03.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Dieser Kaiser bettelte, Schatz des Monats März: Die Münze klimperte im Beutel“, 05.10.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Zerbrechlicher Nachruhm im Fundament der Stadt versteckt“, Schatz des Monats Februar: Tönerne Leistungsbilanz in Keilschrift des mesopotamischen Herrschers König Sin-iddinam , 27.02.2014.
 
Stuttgarter Zeitung: „Als Astrologie und Astronomie noch dasselbe waren“, 27.01.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Nach den Sternen greifen, Kabinettausstellung im Schlossmuseum über vormoderne Astronomie und Astrologie“, 24.01.2014.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Das Klagen der Göttinnen – Schatz des Monats Oktober: zwei trauernde altägyptische Holzfiguren“, 08.10.2013.
 

Schwäbisches Tagblatt: „Frau mit Fächer und Melonenfrisur, Echte und täuschend echte Grabbeigaben aus dem antiken Tanagra – oder aus Fälscherwerkstätten des 19. Jahrhunderts“, 11.09.2013.

 
Blütenduft: Weltmeister und Betrüger
1. September 2013: Vortrag im Botanischen Garten der Universität Tübingen zur Bedeutung von Gerüchen für Pflanzen und ihre Bestäuber
 

Rottenburger Post: „Wer findet solche Sachen? Rottenburger Kinder staunten im Schloss Hohentübingen über wertvolle Funde“, 17.08.2013.

 

Schwäbisches Tagblatt: „Drei weitere Ausstellungen – Uni Museum erschließt mit Drittmittel-Projekt Sammlungen der Universität“, 20.08.2013.

 

Schwäbisches Tagblatt: „Ein passendes Puzzle-Teil“, 19.07.2013, Rubrik: Tübingen.

 

Schwäbisches Tagblatt: „Ein Babylonier in der Kreditklemme“, 20.07.2013, Rubrik Tübingen.

 

SIMs-Kultur: „Sensationelle Objekte – Die Ausstellung Wie Schönes Wissen schafft des Museums der Universität Tübingen MUT im Schloss Hohentübingen zeigt noch bis zum 15. September 2013 außergewöhnliche Exponate“, Sommerausgabe 2013, S. 18.

 
Psychologie Heute: „Mind|Things - Kopfsache“, Juli 2013, Rubrik: Buch & Kritik, S. 87.
 

Schwäbisches Tagblatt: „Mit Smartphone hinein ins Grüne“, 15-07-2013, Rubrik: Tübingen.

 
Schwäbisches Tagblatt: „Auch Kleintiere wurden abgebildet, Schatz des Monats im April: Ein Fisch aus Mammutelfenbein stellt eine Theorie in Frage“, Rubrik: Tübingen, 16.04.2013, S. 22.
 
Süddeutsche Zeitung: „Raffinement der Frühe, Die Ausstellung ‚Ice Age Art‘ im British Museum in London befreit Kunstwerke, die vor 12000 bis 40000 Jahren entstanden sind, aus dem Käfig der ‚Vorgeschichte‘“, Rubrik: Feuilleton, 08.04.2013, S. 10.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Dem Kaiser, was des Kaisers ist – Schatz des Monats März: Silberne Zinsgroschen aus biblischer Zeit“, 05.03.2013.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Tamariske für die Mittelschicht, Schatz des Monats: Ein Sarg aus dem alten Ägypten verrät einiges über den Toten“, 14.02.2013, Rubrik: Tübingen, S. 22.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Was Tübingen jetzt braucht, Überlegungen zu einem singulären Kulturbau für die zukünftige Stadtentwicklung/ von Ernst Seidl“, 28.01.2013, Rubrik: Regionale Kultur, S. 25.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Nach London, Eiszeit-Zoo wird im British Museum gezeigt“, 23.01.2013, S. 19.
 
Schwäbisches Tagblatt: „Mammut-Projekt des Uni Museums will Sammlungen retten, 400 000 vom Land für die Inventarisierung und Aufarbeitung von Schaustücken und Geräten“, 22.01.2013, Rubrik: Tübingen, S.18.
 
Schwäbisches Tagblatt: „In Höhlen und Opferkammern, mit der Taschenlampe in der Hand erkundeten neugierige Kinder das Schlossmuseum“, 07.01.2013, Rubrik: Tübingen, S. 16.
 
Zwei freie Stellen
Am Museum der Universität Tübingen MUT sind zum 1. Juli 2013 zwei MitarbeiterInnenstellen (75 %) befristet auf drei Jahre zu besetzen. (mehr)
 
Das MUT im Deutschlandfunk. Museumsdirektor Ernst Seidl im Interview.
(mehr)
 
Newsletter 2013/01: IQF-Erfolg: 2013 startet das zentrale Inventarisierungsprojekt der MUT-Sammlungen, Ausstellung: Wie Schönes Wissen schafft, Seminar: GREENguide – eine App für den Botanischen Garten, Neue Publikation "Ausstellungen machen" ab 23. Januar im Handel, Neue Reihe: Schatz des Monats, Deutlicher Zuwachs an Besuchern in den Sammlungen, Neu im Museumsshop: MUTmemo und Taschen, Vorträge von Ernst Seidl, Neu am MUT: Sabrina Koch
 
Deutschlandfunk:  „Vergessene Schätze“ (Campus&Karriere, 13.12.2012) http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/1948962/
 
TüWelt – Das Kundenmagazin der Stadtwerke Tübingen: „Das ist Kult! MUT zeigt KultOrte im Alten Ägypten“ (Dezember 2012, S. 13)
 
Südwest Presse: „Tübinger Ausstellung ‚Kult-Orte‘, Religion und Ritual im alten Ägypten“ (19.10.2012) http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Religion-und-Ritual-im-alten-Aegypten-_arid,191048.html
 
Schwäbisches Tagblatt: „Im Inneren des Tempels – Religion und Ritual im alten Ägypten: die Tübinger Ausstellung ‚Kult-Orte‘“ (Tübingen, S. 19, 19.10.2012)
 
Junge Welt: „Krumm ist gerade, und gerade ist krumm: Eine studentische gestaltete Ausstellung zur Wahrnehmungspsychologie in Tübingen“ (Wissenschaft & Umwelt, S.15, 20.09.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Startet für Tübingen, Waffenläufer aus dem Unimuseum bei der Berliner Olympia-Ausstellung“ (Tübingen, S. 19, 03.09.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Startet für Tübingen, Waffenläufer aus dem Unimuseum bei der Berliner Olympia-Ausstellung“ (Tübingen, S. 19, 02.09.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Alles nur Kopfsache, Objekte der Psychologischen Sammlung geben Auskunft über die menschliche Wahrnehmung“ (Regionale Kultur, S. 26, 25.08.2012)
 
Südwest Presse: „Ausstellung in Tübingen, Wie Apparate das Kopfkino aufdröseln helfen“, (01.08.2012) http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ausstellung-in-tuebingen-wie-apparate-das-kopfkino-aufdroeseln-helfen.4bbcd753-5c05-4c1c-a405-962ac2251c5c.html
 
Süddeutsche Zeitung: „Apparate zur Seelenerforschung, Die psychologische Sammlung der Universität Tübingen ist jetzt in einer Dauerausstellung zu sehen“ (Feuilleton, S.12, 30. 07.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Großes Rätsel, Psychologen eröffnen eine Dauerausstellung“ (Tübingen, S. 21, 12.07.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Nicht nur Kopf-Sache, Studenten gestalten Ausstellung fürs Psychologische Institut“ (Tübingen, S. 24, 13. 07.2012)
 
Frankfurter Rundschau: „Hier, wo die Menschheit die Kunst erfunden hat, Das Museum der Universität Tübingen im Schloss Hohentübingen“ (Museumsbeilage „Art und Weise“, S. 19, 16.06.2012)
 
VERNISSAGE Ausstellungen: „Das Alte Ägypten in Tübingen. ‚KultOrte. Mythen und Alltag in den Tempeln Ägyptens‘ auf Schloss Hohentübingen“ (6/12, 20. Jhg., Nr. 196c, S. 28f.)
 
Südwest Presse: “Frühe Flötentöne, Moderne Menschen 40.000 Jahre auf der Alb“ (26.05.2012) http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Fruehe-Floetentoene-_arid,174408.html
 
Schwäbisches Tagblatt: „Am Museumstag versetzen sich Kinder ins jurassische Zeitalter, Im Tübinger Untergrund, von Lustnau über Waldhäuser Ost bis zur Wanne, stecken noch Reste von Dinosauriern in der Erde“ (21.05.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Schluss mit Mammut-Tausch, Professor Planck will zentrales Museum für weltberühmte Eiszeitfiguren“ (19.05.2012) http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Schluss-mit-Mammut-Tausch;art4319,1468785
 
Schwäbisches Tagblatt: „Internationaler Museumstag in Tübingen nur an der Universität, Am morgigen Sonntag präsentieren Paläontologie, Botanik und Alte Kulturen herausragende Sehenswürdigkeiten“ (19.05.2012)
 
Südwest Presse: „Uni Tübingen präsentiert ihren Eiszeit-Zoo besser“ (19.05.2012) http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Uni-Tuebingen-praesentiert-ihren-Eiszeit-Zoo-besser;art4319,1468419
 
Tübinger Wochenblatt: „Alte Schätze in neuem Licht“ (16.05.2012) http://www.tuebinger-wochenblatt.de/tue/page/detail.php/3060188
 
Reutlinger Generalanzeiger: „Tübingen, Eiszeit und Marmor: Das gab’s noch nie zu sehen“ (11.05.2012) http://www.gea.de/region+reutlingen/tuebingen/eiszeit+und+marmor+das+gab+s+so+noch+nie+zu+sehen+.2570761.htm
 
Schwäbisches Tagblatt:  „Eiszeit mit Gänsehaut-Effekt, Das Museum Hohentübingen führt außerdem ins ‚andere Ägypten‘, die Sammlung Ernst von Sieglins“ (11.05.2012) http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Hohentuebingen-fuehrt-auch-ins-%E2%80%9Eandere-Aegypten%E2%80%9C-_arid,172929.html
 
Südwest Presse: „Eiszeitkunst vom Vogelherd seit heute neu präsentiert“ (10.05.2012) http://www.swp.de/heidenheim/lokales/kreisheidenheim/Eiszeitkunst-vom-Vogelherd-seit-heute-neu-praesentiert;art1168195,1457305
 
Schwäbisches Tagblatt: „Darwins Weggefährte, Eine Ausstellung im Bonatzbau der Unibibliothek beschäftigt sich mit Fritz Müller“ (07.05.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Zweierlei Wertschätzung, Nicholas J. Conard im Regierungspräsidium über die älteste Kunst“ (05.05.2012)
 
SIMs Kultur – der Kultursommer: „Die schönste der ältesten Kunst, in Tübingen neu präsentiert“ (A; Sommer 2012)
 
SIMs Kultur – der Kultursommer (Magazin): „Museum der Universität Tübingen, Älteste Kunstwerke“ (A; Sommer 2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Guckt, dass ihr die Molly kriegt, Archäologen: Elefantenaktion im Hasengraben war nicht ganz rechtens, aber notwendig für die Sammlung“ (07.04.2012) http://content.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Elefantenaktion-im-Hasengraben-war-notwendig-_arid,169386.html
 
Schwäbisches Tagblatt: „Der vorbildliche Stifter, Spendable Morgengabe des Sammlerpaares Voelter beschert der Grafik-Abteilung der Tübinger Uni einen neuen Bestand“ (Regionale Kultur, S. 31, 31.03.2012)
 
Südwest Presse: „Besuch beim Flugsaurier“ (08.03.2012) http://www.swp.de/metzingen/lokales/metzingen/Besuch-beim-Flugsaurier;art5660,1368711
 
Südwest Presse: „Älteste Kunst kehrt zurück“ (18.02.2012) http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/Print-Beruehmte-Museumskonzept-Schelklingener-Ministerrat-Landesregierung-Tuebingen-Schelklingen-Niederstotzingen-London-Blaubeuren-Stuttgart-schwaebisch-Alb-New-York-Aelteste-Kunst-kehrt-zurueck;art4295,1342915
 
Schwäbisches Tagblatt: „Noch eine Goldperle, Denkmalamt ergänzt Keltenausstellung im Schloss“ (14.01.2012) http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/hochschule_artikel,-Denkmalamt-ergaenzt-Keltenausstellung-im-Schloss-_arid,159892.html
 
Schwäbisches Tagblatt: „Riesig winzig, Wie der Teilchenbeschleuniger funktioniert“ (12.01.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: vorgefunden – vorgestellt  „Strahlung, die das Auge nicht sieht, Bei den Tübinger Astrophysikern auf dem Sand befindet sich das einzige Exemplar eines Orfeus-Weltraumteleskops.“ (11.01.2012)
 
Schwäbisches Tagblatt: „Kleinode aus dem Schlossmuseum: Entdeckungen – Höhepunkte der Archäologie“ (7.01.2012)
 
Südwest Presse: „Wertvoller Fund im Wassergraben – ‚Höhepunkte der Landesarchäologie‘" werden derzeit im Museum Schloss Hohentübingen ausgestellt - darunter ein wertvoller Fund aus Melchingen“, 07.01.2012.
 
Baden-Württemberg Magazin … was den Süden bewegt:  „Museum der Universität Tübingen MUT – Die ältesten Kunstwerke des Menschen“ (A; Nr. 2/2012)
 
Ein uraltes Nischenprodukt
Stuttgarter Zeitung berichtet über "Entdeckungen" (mehr)
 
Von Löwenmensch bis Handgranate
Entdeckungen im Reutlinger General Anzeiger (mehr)
 
Entdeckungen
Höhepunkte der Landesärchäologie ab 1. Dezember im Museum (mehr)
 
Forscher entdecken älteste Malerei Mitteleuropas
ZEIT berichtet über "Bemalte Steine" (mehr)
 
Der vorbildliche Stifter. Spendable Morgengabe des Sammlerpaares Voelter beschert der Grafik-Abteilung der Tübinger Uni einen neuen Bestand. Schwäbisches Tagblatt, 31. März 2012, S. 31
 
Tagung "Universität und Museum"
Der Museumsverband BW veranstaltet vom 18.–19. November seine Herbsttagung (mehr)

ACHTUNG: Veranstaltungsort ist Museumsgesellschaft Tübingen (Wilhelmstraße)

 
Saurier in Tübingen
Paläontologische Sammlung eröffnet wieder. Tagblatt berichtet (mehr)
 
Eiszeitkunst: Mehr Aura ums Mammut
Zeitungsartikel im Tagblatt (mehr)
 
Wie geht Unimuseum?
Vortrag von Prof. Ernst Seidl
14. November 2011, 11 Uhr, Universität Kiel
 
Schönerer "Stall" für Eiszeit-Zoo
GEA berichtet über Museumsumbau (mehr)
 
Bis zum Mond und noch viel weiter
Himmelsausstellung im Reutlinger General-Anzeiger (mehr)
 
Ausstellung "Himmel" verlängert
Finissage findet am 3. Oktober statt. (mehr)
 
Bilder der Vernissage von "Der Künstler-Himmel"
Am 30. Juni fand die Ausstellung im Schloss Hohentübingen um 19 Uhr (Bildergalerie)
 
Andere Perspektiven auf den Mond
Frank Duerr über Interdisziplinarität der Himmelsausstellung. Jetzt im neuen attempto (S. 36) (mehr)
 
Was hat ein Kaugummi mit Erdöl zu tun?
"Alles Gute kommt von unten" im Uni-Newsletter (mehr)
 
Fliegende Sternwarte zu sehen
Im September ist im Sofia Institut Stuttgart eine umgebaute Boeing mit einem Weltraumteleskop zu bestaunen. (mehr)
 
Video zur "Himmel"-Ausstellung
jetzt anschauen (mehr)
 
"Der Himmel. Wunschbild und Weltverständnis"
Mitschnitt im Deutschlandfunk
(mehr)
 
Eiszeitkunst: Mehr Aura ums Mammut
Damit die weltbekannten, mehr als 30 000 Jahre alten Eiszeit-Kunstwerke von Wildpferd, Schneeleopard und Mammut die nötige Aufmerksamkeit bekommen, müssen Kelten und Moorsiedler auf dem Schloss zusammenrücken.
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 20.09.2011)
 
Schönerer »Stall« für Eiszeit-Zoo
Älteste Kunstwerke der Menschheit sollen im Tübinger Schloss angemessen präsentiert werden
(Artikel des Reutlinger General-Anzeigers vom 01.09.2011)
 

Schwäbisches Tagblatt
Gipsköpfe auf dem Schloss – Sammlungen der Uni Tübingen zeigen neben Kopien wertvollste Originale
Samstag 10. September 2011, S. 23, Feuilleton.

Schwäbisches Tagblatt
Forscherinnen im Visier der Kamera – Eröffnung der Fotoausstellung ‚Frauen, die forschen’ auf der Morgenstelle mit Arbeiten von Bettina Flitner
Donnerstag, 15. September 2011, S. 24, Tübingen.

Reutlinger General-Anzeiger
Weltkulturerbe auf dem Schloss - Schon in den 1920er Jahren forschten Tübinger Urgeschichtler über Pfahlbauten
Mittwoch 13. Juli 2011, S. 23, Audimax.

 

News 2011-02

  • "Himmel" verlängert bis 3. Oktober
  • Künstlerhimmel. Sonderausstellung im Schloss
  • Ausstellungsprojekt„Mind|Things – Kopf|Sache. Eine Ausstellung in der psychologischen Sammlung des Museums der Universität Tübingen MUT“
  • Fotoausstellung: Cappella Palatina
  • Thomas Beck ist neuer Wissenschaftlicher Volontär am MUT
  • Maria Coors ist neue studentische Mitarbeiterin am MUT
  • UNESCO nimmt archäologische Fundstellen der Tübinger Forschung in die Welterbeliste auf
 

News 2011-01

  • 15.05. ist Internationaler Museumstag in Tübingen
  • Der Himmel. Wunschbild und Weltverständnis
  • Frank Duerr ist neuer Mitarbeiter am Museum Schloss Hohentübingen
  • Der Hinduismus, die Bibel und die Damen
 
Wein als Lebenselixier
Eine Ausstellung im Museum Schloss Hohentübingen
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 05.02.2011)
 
"Wilde Nackete" und schöne Vögel
Eine Brasilien-Ausstellung im Schlossmuseum führt frühe Reiseberichte und Kunst zusammen.
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 15.10.2010)
 
Melanchthon und die Verbesserung der Studien
(Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 09.06.2010)
 
Münzen der Bibel
Ausstellung im Schloss Hohentübingen
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 01.06.2010)
 
Zwischen Frühhumanismus und Theologie
Ausstellungskritik "Philipp Melanchthon"
(Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 29.05.2010)
 
Vom Schüler der Burse zum "Lehrer Deutschlands"
(Artikel des attempto! vom Mai 2010)
 
Museumstag in Tübingen
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 15.05.2010)
 
Alte Knochen, wilde Höhlen
Was am internationalen Museumstag in der Region alles zu sehen ist
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 14.05.2010)
 
Chefs ohne Bauch - Der Körper als biographische Selbstinszenierung
Sportprofessor Ansgar Thiel sprach in der Studium-Generale-Vorlesungsreihe "KörperWissen" über die Versportlichung der Gesellschaft.
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 01.02.2010, Autor: Dorothee Hermann)
 
Museum beim "Museum"
Ernst Seidl spricht über den möglichen Neubau eines Uni-Museums
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 23.01.2010, Autor: Ulrike Pfeil)
 
Mannsein ist keine Krankheit
Der Stuttgarter Medizinhistoriker Martin Dinges über Männlichkeit und Gesundheit
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 19.12.2009, Autor: Hans-Joachim Lang)

Prof. Martin Dinges sprach in der Studium-Generale-Vorlesungsreihe "KörperWissen" über die MännerKörperGesundheit.

 
Ort mit Wow!-Effekt
Ernst Seidl wurde neuer Leiter des Universitätsmuseums
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 15.10.2008, Autor: Joachim Lang, Bild: Erich Sommer)

Entlang der Wilhelmstraße will sich die Universität in den nächsten Jahren ein neues Gesicht geben. Die Pläne dafür liegen seit zweieinhalb Wochen vor. Ernst Seidl, der wenige Tage nach Bekanntgabe der Preisträger seine Arbeit als neuer Leiter des Universitätsmuseums aufgenommen hat, ist sehr zuversichtlich. „Mit Freude habe ich gesehen, dass von vornherein an ein Haus des Wissens gedacht war.“ Also ein Gebäude für das noch unbehauste Museum. (mehr)

 
Komplexe Themen und interdisziplinäre Ausstellungen
Ernst Seidl ist neuer Leiter des Museums der Universität
(Attempto 25/ 2008)

Das Museum der Universität (MUT), das als Dach über alle Sammlungen der Universität fungiert, hat seit kurzem mit Dr. Ernst Seidl einen neuen Leiter. Seidl, der seit 2005 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Ausstellungskurator am Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart tätig war, ist als Privatdozent am Kunsthistorischen Institut bereits Mitglied der Universität, die nun auch zu seinem Arbeitgeber wird. (mehr)

 
Ein Uni-Museum, in dem sich die Fächer finden
(Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 07.02.2007)

Das Museum, das die in der Universität verstreuten und verborgenen Schätze ans Licht der Öffentlichkeit bringen soll, hat zwar noch keinen eigenen Ort. Aber seit kurzem hat es ein Gesicht und einen Kopf: Die Museumswissenschaftlerin Anke te Heesen hat am 1. Oktober 2006 die neue Stelle der Museumsleiterin angetreten. Nach der Einarbeitungsphase sprach sie jetzt mit „Audimax“ über ihr Konzept und ihre Pläne. (mehr)

 

Mit Kompetenz und langem Atem
Anke te Heesen und ihr Plan vom Tübinger Universitätsmuseum
(Attempto 21/ 2006)

An der Erarbeitung eines Konzepts für das neue Unimuseum reizt Anke te Heesen die Vielfalt der Aufgaben. Die Ausstellung »38 Dinge im Kleinen Senat« Mitte Mai war schon ein Vorgeschmack auf das Universitätsmuseum, das in den kommenden Jahren entstehen soll. Gezeigt wurde Kostbares und Kurioses aus den ›Schatzkammern‹ der Universität. (mehr)