MUT Logo Uni Tuebingen    
               
Home Page Image
 

Amphora mit Nike
um 470 v. Chr
Ton
Institut für Klassische Archäologie


 


 

ERNST SEIDL

 

Lebenslauf
Publikationen
Vorträge

 

Ernst Seidl leitet das Museum der Universität Tübingen MUT und lehrt Kunstgeschichte an der Universität Tübingen. Er ist Vorstandsmitglied der "Guernica Gesellschaft e.V.", der "Tübinger Kunstgeschichtlichen Gesellschaft e.V." und der "Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V."


Dezember 2014 Ruf auf die Direktorenstelle ‚Sammlungen und Forschung‘ am Deutschen Historischen Museum / Zeughaus, Berlin (abgelehnt)
Oktober 2012 Gründungs- und Vorstandsmitglied der "Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V." (Berlin)
Juli 2011 Mitglied der Arbeitsgruppe des BMBF, Bonn, zur Erstellung von Empfehlungen für wiss. Sammlungen
April 2011 Ernennung zum apl. Professor
Seit 1.10.2008
Leiter des Museums der Eberhard Karls Universität Tübingen MUT
2007 bis 2008
Lehrstuhlvertretung am Institut für Architekturgeschichte (ifag) der Universität Stuttgart
2005 bis 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart
2004 bis 2005
Lehrstuhlvertretung am Institut für Kunstgeschichte der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2004
Nominierung für den Lehrpreis des Landes Baden-Württemberg
Habilitation für das Fach Kunstgeschichte an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Tübingen (Thema „Achse als Zeichen. Ein urbaner Raumtypus und seine Bedeutung als Gedächtnisform"), seither Privatdozent in Tübingen
2001 bis 2005
Geschäftsführer des Verbands Deutscher Kunsthistoriker e. V., München
1999 bis 2003
Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität Tübingen
1999
Projekt-Manager an der Akademie für Bildsprache, Hamburg, bei Prof. Peter Wippermann
1998
Projekt-Manager (Projekt Universitätsentwicklung/ProUni) beim Präsidenten der Universität Hamburg
1997
Wiss. Koordinator für den Dekan des Fachbereichs Kulturgeschichte der Universität Hamburg
1996
Forschungsstipendiat am Institut Historique Allemand in Paris bei Prof. Dr. Werner Paravicini
1994
Promotion in Frankfurt am Main zur Großen Arche in La Défense/Paris bei Prof. Dr. Klaus Herding
1993 bis 1996
Wiss. Mitarbeiter (Koordinator) am Graduiertenkolleg „Politische Ikonographie" der Universität Hamburg
1990 bis 1992
Stipendiat am Graduiertenkolleg „Politische Ikonographie" der Universität Hamburg
1989
Magister Artium über die Neukonzeption des Musée d’Orsay in Paris bei Prof. Dr. Jörg Traeger an der Universität Regensburg, anschließend halbjähriger Studienaufenthalt in Rom
Studium der Kunstgeschichte, Romanistik und Volkskunde an den Universitäten in Regensburg, Hamburg und Frankfurt am Main

BÜCHER

2014 Treasures of Hohentübingen Castle (Hg.)
2014 Aufmacher. Titelstorys deutscher Zeitschriften (Hg. mit F. Duerr)
2014 Collections. Museum of the University of Tuebingen
2013 Wie Schönes Wissen schafft (Hg. mit Thomas Beck und Frank Duerr), Tübingen: MUT
2013 La Défense. "Métro, boulot, dodo", Berlin: disadorno edition
2013 Lexikon der Bautypen (2. überarb. Auflage)
2012 Schätze aus dem Schloss Hohentübingen (Hg.; Katalog)
2012 Künstler für Studenten. Bilder der Universitätszeichenlehrer 1780–2012 (Mithg., Katalog Stadtmuseum Tübingen)
2011 Der Himmel. Wunschbild und Weltverständnis (Katalog). Hg. von Ernst Seidl, Philipp Aumann und Frank Duerr, Tübingen: MUT
2010 Vom Schüler der Burse zum "Lehrer Deutschlands", Philipp Melanchthon in Tübingen, Tübingen: Stadtmuseum
2009 KörperWissen - Erkenntnis zwischen Eros und Ekel (Katalog), Tübingen: Museum der Universität MUT
2009 Politische Raumtypen (Jb. der Guernica-Gesellschaft 11), Göttingen: V+R
2008 Das Mammut vom Vogelherd - Tübinger Funde der ältesten erhaltenen Kunstwerke (Ausst.-Kat., Hg.), Tübingen: Museum der Universität MUT
2007 „Jud Süß“ – Propagandafilm im NS-Staat (Ausst.-Kat., Haus der Geschichte Baden-Württemberg), Stuttgart
2006 Lexikon der Bautypen – Formen und Funktionen der Architektur, Stuttgart: Reclam (600 S., Abb.)
2005 „Zuteilungsreif – Bausparergeschichten aus dem Südwesten"  (Ausst.-Kat., Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Redaktion), Stuttgart
1998 Bildnis und Image. Das Portrait zwischen Intention und Rezeption, Köln/Weimar/Wien: Böhlau (hg. mit A. Köstler, 352 S., 198 Abb.)
1998 Hauptsache Studium. Kreativ lehren und studieren, Hamburg: ProUni (Selbstverlag, hg. mit M. Bülow-Schramm)
1998  La Grande Arche in Paris. Form – Macht – Sinn (Phil. Diss., Univ. Frankfurt), Hamburg: Kovač (380 S., 120 Abb.)
1996 Architektur als politische Kultur. Philosophia practica, Berlin: Reimer (hg. mit H. Hipp, 340 S., 110 Abb.)

BUCHREIHEN

2014 Kleine Monographien des MUT
Herausgegeben von Ernst Seidl und Frank Duerr
2012 Schriften des Museums der Universität Tübingen MUT
Herausgegeben vom Rektor der Eberhard Karls Universität Tübingen, Bernd Engler, und Ernst Seidl

AUFSÄTZE UND ESSAYS (Auswahl):

2014 „Neue Fächer – neue Bautypen?
Universitätsbauten der Kaiserzeit“, in: Unternehmen Bibliothek. 100 Jahre Alte Universitätsbibliothek Erlangen (Hg. Konstanze Söllner, Joachim Hennecke), Erlangen 2014, S. 17–32
2014 „Unterhaltsame Forschungsinfrastruktur“
in: Aufmacher. Titelstorys deutscher Zeitschriften, Tübingen 2014, S. 12–14
2014 „Neues und Unverhofftes am Museum der Universität Tübingen MUT: Von ungewohnten Perspektiven und experimentellen Ausstellungen“ (mit F. Duerr), in: Szenografie in Ausstellungen und Museen VI: Zwischenräume – Wandel und Übergang. Aussichten – zur Öffnung des Unverhofften (Hg. DASA Dortmund), Göttingen 2014, S. 278–285
2014 „Objektwissenschaft. Wissenschaftsrelikte als Quellen einer Kunstgeschichte als Dinggeschichte“, in: CIHA 2012 Nürnberg: The Challenge of the Object / Die Herausforderung des Objekts. Congress Proceedings of the 33rd International Committee of the History of Art (Hg. G. U. Großmann, P. Krutisch, A. Klein), 4 Bde., Nürnberg 2014, Bd. 1, S. 417–419
2013 „Replik, Zitat, Allusion … Über das paradoxe Innovationspotential von Kopien“, in: Täuschend echt (Hg. Kathrin B. Zimmer), Tübingen 2013, S. 118–125
2012 Das Schloss, die Universität und ihre Schätze, in: Schätze aus dem Schloss Hohentübingen, Tübingen: MUT, S. 18–27
2012 "Kunst und Wunderkammer" und "Porträt", in: Stefan Jordan, Jürgen Müller: Lexikon der Kunstwissenschaft, Stuttgart, S. 214–217; 266–26
2011 "Arm und reich", in: Fleckner, Warnke, Ziegler: Handbuch der politischen Ikonographie, München, S. 82–87
2011 "Was ist ein antisemitischer Film?" Über eine umstrittene Kategorie, in: Antisemitismus im Film, Stuttgart: HdG, Seite 19–31
2011 "Der Himmel über Tübingen", in: Der Himmel, Tübingen: MUT, S. 19–25
2011 "MUT zum "KörperWissen"! Aufgaben und Strategien des Museums der Universität Tübingen", in: Cornelia Weber, Klaus Mauersberger (Hg.): Universitätsmuseen und -sammlungen im Hochschulalltag. Aufgaben - Konzepte - Perspektiven. Beiträge zum Symposium vom 18.-20. Februar 2010 an der Humboldt-Universität zu Berlin , Berlin 2010, S. 119-126
2010 "Unter den Linden der Champs-Elysées. Achsen und ihre Brüche als symbolische Formen", in: Nanni Baltzer, Philipp Ursprung (Hg.): Art history on the move. Festschrift für Kurt W. Forster, Zürich 2010 (im Druck)
2009 "Das Porträt der Stadt – Ansichten Tübingens von Süden", in: Stadtbild – Weltbild. Tübinger Stadtansichten des 16. bis 19. Jahrhunderts (Hg. E. Blattner, K. Wiegmann; Ausst.Kat. Stadtmuseum Tübingen, 10/2009-1/2010, Tübingen 2009, S. 13-19
2009 "Politischer Raumtypus. Eine Einführung in eine vernachlässigte Kategorie, in: Ernst Seidl: Politische Raumtypen (Jb. der Guernica-Gesellschaft 11), Göttingen, S. 9-19
2007 „Zerstörungsphänomene in der Baukunst: Atektonik statt Dekonstruktion“, in: Bettina Paust, Johannes Bilstein, Peter M. Lynen, Hans Peter Thun (Hg.): Aufbauen – Zerstören. Phänomene und Prozesse der Kunst, Oberhausen, S. 57-68
2006 „Gattungsprobleme? Anmerkungen zur architektonischen Plastik im Karlsruher Stadtraum“, in: Katharina Büttner, Martin Papenbrock (Hg.): Kunst und Architektur in Karlsruhe. Festschrift für Norbert Schneider, Karlsruhe, S. 155-168
2006 „’Urbane Identität’ durch skulpturale Bauten? Zum Phänomen architektonischer Anleihen über Kunstgrenzen hinweg“, in: Paul Sigel, Bruno Klein (Hg.): Konstruktionen urbaner Identität. Zitat und Rekonstruktion in Architektur und Städtebau der Gegenwart, Berlin, S. 125-145
2005 „Der Raum Museumsinsel: Akropolis, Agora und Achse im Fokus urbaner Perspektiven“, in: Einführung in die Kunstwissenschaft(hg. von Th. Hensel und A. Köstler), Berlin: Reimer, S. 22-43
2002 „Transitorisch transhistorisch, oder: Die Gemse vor dem Alpenpanorama. ‚Wiener Schule und die Zukunft der Kunstgeschichte’, in: Kunsthistoriker aktuell. Mitteilungen des Österreichischen Kunsthistorikerverbandes, Nr. 4, S. 1-2
2002 „Ausweitung der Toleranzzone oder: Zwischen Aura und Exzeß. CAAD und sein Einfluß auf die ästhetische Entwicklung und Wahrnehmung zeitgenössischer Architektur“, in: „Bedeutung in den Bildern“. Festschrift für Jörg Traeger zum 60. Geburtstag(hg. K. Möseneder, G. Schüßler), Regensburg: Schnell + Steiner, S. 381-397
2000 „Die Räume, die Kunst und die Kritik. Über die zunehmende Emanzipation der Rezension von ihrer Ausstellung“, in: Der Weimarer Bilderstreit. Szenen einer Ausstellung. Eine Dokumentation, Weimar: Verlag für Geisteswissenschaften, S. 319-328
1999 „Grands Projets: Grande Nation? Mitterrands Kunst der Politik“, in: Symbole und Rituale des Politischen. Ost- und Westeuropa im Vergleich(hg. von A. Pribersky und B. Unfried), Frankfurt am Main: Lang, S. 239-254
1997 „Grand Axe – Paris“, in: Via Triumphalis. Geschichtslandschaft ‘Unter den Linden’ zwischen Friedrich-Denkmal und Schloßbrücke(hg. von H. Engel, W. Ribbe), Berlin: Akademie, S. 131-145
1993 „Eine Anmerkung zur Baugeschichte der Gare d’Orsay in Paris“, in: Architectura. Zeitschrift für die Geschichte der Baukunst, Nr. 2/92, S. 179-192

Vorträge (Auswahl)

2015 22./23. Januar 2015 - „Das Drittmittelprojekt MAM|MUT: Universitätssammlungen retten, inventarisieren, ausstellen“, Volontärstagung 2015 „Museumsmanagement und Verwaltung“, Stuttgart/Lindenmuseum
2015 13. Januar 2015 - „Collegium – Campus – City. Zur Entwicklung der räumlichen Struktur von Universität und Stadt Tübingen“, Abendvortrag bei AV Cheruskia, Tübingen
2014 11. bis 13. Juli 2014 - „JUNG + NEU … ausgerechnet in Universitätssammlungen?“, Tagung „Die Zukunft der Universitätssammlungen – 6. Jahrestagung zu universitären Forschungs- und Lehrsammlungen“, Eberhard Karls Universität Tübingen
2014 30. Januar bis 1. Februar 2014 - „Die kreative Kopie“, Kolloquium „Rezeption – Zeitgeist – Fälschung. Umgang mit Antike(n)“ Institut für Klassische Archäologie, Universität Tübingen
2013 21. November 2013 - „Neue Fächer – neue Bautypen? Universitätsbauten der Kaiserzeit“, Symposion „Erlesene Räume – 100 Jahre Alte Universitätsbibliothek Erlangen“ Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2013 14. bis 15. November 2013 - „Laboratorien des Wissens. Die Sammlungen des Museums der Universität Tübingen MUT“ Symposion „Wissen sammeln – forschen und lernen an Universitätssammlungen“ Heinrich Heine Universität Düsseldorf
2013 Januar – DASA Dortmund: "Die Sammlungen der Universitäten als Laboratorien des Wissens. Das Museum der Universität Tübingen"
2013 Januar – Universitätsbibliothek Tübingen: "Buch und Bau: Paul Bonatz und der Bautypus der Bibliothek"
2013 Februar – Yale School of Architecture, New Haven/CT (USA): "Paris - Berlin: The Political Dynamics of 'Grands Travaux'"
2012 7. Juli – Räumliche Probleme und Chancen in Museumssammlungen. SchlossTagung
2012 Juli – Internationaler Kunsthistorikerkongress CIHA, Nürnberg: "Objektwissenschaft. Wissenschaftsrelikte als Quellen einer Kunstgeschichte als Dinggeschichte"
2010 28. Oktober – Bauen als Dekonstruktion – Abreißen als Konstruktion? Gesiteswiss. Kolleg der Studienstiftung des Dt. Volkes, Berlin
2009–2013 Darstellung des Konzeptes des Museums der Universität Tübingen MUT u.a. an den Universitäten in Kiel, Mainz, Erlangen, Göttingen, Jena, Düsseldorf
2009 15. Dezember – Zur Situation des Tübinger Universitätsmuseums heute: MUT und "KörperWissen", Vortrag in der Reihe "Silogespräche", Universität Paderborn
2009 8. Dezember – Collegium – Campus – City. Zur räumlichen Struktur von Universität und Stadt, Abendvortrag in der Reihe "Architektur heute" der Architektenkammer Baden-Württemberg, Tübingen
2009 7. Juli – Die Sammlungen der Universitäten als Laboratorien des Wissens – das Beispiel Museum der Universität Tübingen MUT, Vortrag zur Ausstellungseröffnung "Sehen und verstehen – die Sammlungen der Philipps-Universität Marburg
2009 26. Juni – KörperWissen – Erkenntnis zwischen Eros und Ekel, Vortrag auf dem Symposion des Museums der Universität Tübingen MUT
2009 Nur MUT: Konzept, Pläne und Probleme des Museums der Universität Tübingen
2008 28. Mai – Antisemitischer Film - Einführung,
Vortrag: Symposion "Antisemitischer Film", Museum für Christen und Juden, Laupheim
2008 11. Juli – Raumtypen - politisch, Vortrag: Symposion "Politische Raumtypen", Guernica-Gesellschaft und Institut für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe
2007 18. April Jeanne Mammen im Laboratorium der Moderne,
Gastvortrag in der Galerie Albstadt im Rahmen der Ausstellung
„Jeanne Mammen – die neue Frau“
2007 7. Februar Der Präsident als Bauherr. Zu den Grands Projets in Frankreich unter François Mitterrand, Kunsthistorisches Institut der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2007 16. Januar Programme und Probleme der präsidialen Projekte in Paris, Gastvortrag am UNESCO-Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe an der Universität Paderborn
2006 7. bis 9. Juli Das Paradox architektonischer Dekonstruktion, Vortrag auf der Tagung „Aufbauen – Zerstören. Phänomene und Prozesse der Kunst“ der Kunstakademie Düsseldorf, des Joseph Beuys Archivs und des Zentrums für Internationales Kunstmanagement im Museum Schloss Moyland/Niederrhein
2006 22. Januar „Der Weg nach ...“ – Bedeutungsstiftung durch räumliche Annäherung, Vortrag auf dem Gedächtnissymposion für Jörg Traeger, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg
2006 14. Januar Von Brunelleschi bis Brasilia – zu einer Grundform des urbanen Erinnerungsraums, Vortrag auf dem Workshop: „Die Stadt als Erinnerungs- und Repräsentationsraum“, Europäisches Graduiertenkolleg „Institutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole“, TU Dresden
2005 1.-2. Dezember - Raumtypen der Stadt als Ausdruck der „Ideologisierung“ der Metropole?, Symposion „Symbolic Constructions of the City“, Center for Metropolitan Studies, Transatlantisches Graduiertenkolleg Berlin – New York; TU Berlin
2005 1./2. Juli Verschwimmende Gattungsgrenzen: Architektonische Skulptur – skulpturale Architektur, Symposion zum 60. Geburtstag von Norbert Schneider, Guernica-Gesellschaft/KHI Karlsruhe,
2005 29. Januar Architektur als Skulptur – vor und nach der Postmoderne,
Symposion: „Konstruktionen urbaner Identität – Imitatio-Techniken in Architektur und Städtebau nach der Postmoderne“, TU Dresden
2004 16. Dezember Picassos Altmeisterparaphrasen: Der Raub der Sabinerinnen, Abendvortrag, Akademie Regensburg
2004 4. November Unter den Linden der Champs-Elysées. Axiale Brüche und Kontinuitäten, Abendvortrag am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich
2004 24.-28. Juli Axiality of Space as a Central Aesthetic Categorie of Modern Age, Vortrag am XVIth International Congress of Aesthetics, „ Changes in Aesthetics“, Rio de Janeiro (Brasilien)
2003 1. Juli Amt und Attitüde. Die Imagebildung im französischen Präsidentenportrait, Vortragsreihe „Blickwechsel“ zum abendländischen Porträt; Kunsthistorisches Institut und Tübinger Kunstgeschichtliche Gesellschaft, Universität Tübingen
2002 26. Oktober Collegium – Campus – City. Zu universitären und städtebaulichen Synergien, Vortrag auf dem Kolloquium „Zukunfts-Entwurf. Zur Neugestaltung des Universitäts-Campus am Leipziger Augustusplatz“, Universität Leipzig